Kalvarienberggasse als Begegnungszone
Titelbild zu Kalvarienberggasse als Begegnungszone

Vorname

Sebastian

Nachname

Bruckner-Hrubesch

Deine Idee in deinen Worten

Wie schon die Grünen vor der Wien-Wahl als Projekt hatten (https://hernals.gruene.at/themen/stadtplanung/darf-s-ein-bisserl-mahue-in-hernals-sein), die Kalvarienberggasse (Einkaufsstraße) zur Begegnungszone umzugestalten, fand ich diese Idee sehr gut. Leider wird das jetzt nicht umgesetzt, deswegen reiche ich es hier ein. Ein ruhigerer/kein Verkehr auf der Straße oder die Straße komplett zur Fußgängerzone umzugestalten wäre der erste Schritt. Das bietet auch die riesen Gelegenheit, diese Zone stark zu vergrünen, da keine Autos mehr fahren und nur mehr Fußgänger unterwegs sind. Das steigt die Lebensqualität massiv und man hat einen riesigen Bereich für die Vergrünung.

Umsetzungsort

Kalvarienberggasse (Einkaufsstraße).

Was ist nötig, um deine Idee umzusetzen?

Um die Straße umzubauen (von einer Autostraße auf eine Fußgängerzone) sind Arbeiter notwendig. Dabei kann man jedoch schon die Vergrünung mitplanen und zusammen/gleichzeitig erledigen. Das ist sehr machbar, wie man auch an anderen Einkaufsstraßen (Mahü) sehen kann.

Welche Betreuung wird nach der Umsetzung nötig sein?

Nicht viel, vielleicht nur Gärtner für das Grüne.

Kann man deine Idee auch anderswo umsetzen?

Auf jeder Einkaufsstraße in Wien. Zum Beispiel könnte man auch die Kärtnerstraße grüner machen.

Was erhoffst du dir von der Umsetzung deiner Idee?

schattige Plätze an heißen Tagen, gemütlicheres Bummeln, verbesserte Lebensqualität, mehr Besucher der Geschäfte, allgemein schönere Umgebung.



Headbanner_Kalvarienberggasse_2017.png